Sichere und effiziente Wärmeübertragung für höchste Ansprüche an Anlagen- und Prozesseffizienz

Wieland Thermal Solutions auf der PowerGen 2017

Ulm - 29. Mai 2017 - Auf der PowerGen 2017 in Köln präsentiert Wieland Thermal Solutions vom 27. bis 29. Juni 2017 in Halle 8 an Stand M93 anspruchsvolle wärmetechnische Lösungen für Prozess-, Maschinen- und Anlagentechnik für erhebliche Verbesserungen bei der Energieeffizienz sowie bei der Kapazitätsauslastung. Optimierte Rohroberflächen an der Innen- und Außenseite ermöglichen eine zunehmend kompakte Bauweise von Wärmeübertragern und werden auf die spezifischen Kundenanforderungen angepasst.

Für das Segment Maschinen- und Anlagentechnik bietet Wieland Thermal Solutions Wärmeübertrager für ein breites Anwendungsspektrum sowie doppelwandige Sicherheitsrohre für höchste Ansprüche an die Anlagensicherheit, wie zum Beispiel bei sensiblen chemischen Prozessen wie der Herstellung von Polysilizium.

GEWA-safe Sicherheitsrohre werden auch in Prozessen wie der Vorwärmung von Brenngas für Gasturbinen eingesetzt, zum Schutz vor umweltschädlichen und toxischen Stoffen, bei denen die Vermischung von Medien zu 100 % verhindert werden muss. Die Rohr-in-Rohr-Lösung verfügt über einen definierten Leckagespalt zwischen Innen- und Außenrohr, für die absolut zuverlässige Trennung von Fluiden. Dies sorgt für höchste Anlagenverfügbarkeit, Effizienz und Sicherheit, da eine Beschädigung des Innen- oder Außenrohres sofort erkennbar ist und im Rahmen einer geplanten Wartung repariert werden kann. Ein guter thermischer Kontakt der beiden Rohre führt zudem zu einem sehr guten Wärmeübergang ohne zusätzliches Wärmeübertragerfluid.

Auf der Messe präsentiert Wieland Thermal Solutions auch aktuelle Lösungen für die Steigerung der Anlageneffizienz in der Kraftwerkstechnik. Turbo CPT und EPT Verdampfer- und Verflüssigerrohre bieten für den Betrieb von Organic Rankine Cycle basierten Kraftwerken erhebliche Vorteile. Sie ermöglichen ein kompaktes Wärmetauscher-Design und reduzieren sowohl den Platzbedarf als auch die Investitions- und Betriebskosten. Die Oberflächenstruktur der Rohre begünstigt das Blasensieden bei der Verdampfung und die Tropfenkondensation bei der Verflüssigung.

Für anderen Anwendungen im Bereich der Energieerzeugung präsentiert Wieland Thermal Solutions das Produktportfolio von niedrig berippten Rohren in einer Vielzahl von Werkstoffen, die verschiedenste Anforderungen an Wärmeleitfähigkeit, mechanische Eigenschaften und Korrosionsbeständigkeit erfüllen.

Die niedrig berippten Rohre Trufin S/T und Turbo-Chil sowie GEWA-K, GEWA-KS sind Rohre aus Kohlenstoffstahl, Edelstahl und Titan. Sie werden vor allem in Wärmeübertragern zum Kühlen, Vorwärmen oder in Rekuperatoren eingesetzt, um Einsparungen bei dem Anlagendesign zu erzielen, zum Beispiel in Bezug auf Flüssigkeitsbestand, Rohrleitungen, Gestelle und Fundamente.

Über Wieland

Die Wieland-Gruppe mit Sitz in Ulm ist einer der weltweit führenden Hersteller von Halbfabrikaten aus Kupfer und Kupferlegierungen, zum Beispiel Bändern, Blechen und Stangen, und Sondererzeugnissen, beispielsweise Gleitelemente, Rippenrohre und Wärmeübertrager. Für die Hochleistungsrohre und Wärmeübertrager kommen neben Kupfer und Kupferlegierungen auch andere metallische Werkstoffe wie Aluminium, Stahl, Edelstahl oder Titan zum Einsatz.

Als internationales Unternehmen hat Wieland produzierende Gesellschaften, Schneidcenter und Handelsunternehmen in vielen europäischen Ländern sowie in den USA, in Südafrika, Singapur, China und Indien. Die Wieland-Gruppe beschäftigt weltweit rund 6.800 Mitarbeiter, davon 4.400 in Deutschland.

Wieland Thermal Solutions ist Teil der Wieland-Gruppe und ein Spezialist, wenn es um die Konstruktion von qualitativ hochwertigen wärmetechnischen Lösungen geht. Zum breiten Produktportfolio des Bereichs gehören Hochleistungsrohre, niedrig-, mittelhoch- und hochberippte Rohre, Sicherheitsrohre sowie Rippenrohr- und Koaxial-Wärmeübertrager. Die Werkstoffpalette reicht dabei von Kupfer und Kupferlegierungen bis hin zu verschiedensten Stählen, Aluminium und Titan, je nach den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Anwendung.