Wieland-Werke AG auf der ISH

Energieeffiziente Flächentemperierung und Wärmeübertragung, hygienisch erstklassige Trinkwasserversorgung

Sanitärwerkstoffe und Rohrleitungssysteme für erstklassige Trinkwasserhygiene – anwendungsoptimierte Wärmeübertrager – Dachmarke cuprotherm präsentiert sich mit innovativen Systemerweiterungen und BVF-Qualitätssiegel

Auf der diesjährigen ISH in Frankfurt präsentiert die Ulmer Wieland-Werke AG als zentrales Messethema die hygienisch erstklassige Trinkwasserversorgung mit SANCO- Markenkupferrohren sowie mit Sanitärlegierungen wie CUPHIN und AQCUARIN. SANCO-Rohre sind nun serienmäßig mit verschlossenen Rohrenden erhältlich. Sie vereinen damit die hygienischen Werkstoffstoffvorteile von Kupfer mit einer speziell auf die Trinkwasserhygiene ausgerichteten Verpackung. Bei den Sanitärlegierungen fokussiert sich Wieland auf den bleifreien Premium-Sanitärwerkstoff CUPHIN sowie den neuen Werkstoff AQCUARIN. Letzterer ist als wirtschaftliche Alternative und Nachfolgelegierung für CW602N prädestiniert.

Für die energieeffiziente Flächentemperierung mit dem cuprotherm-System auf Kupferrohr-Basis hat Wieland die Produktfamilie erweitert. Der Ulmer Hersteller stellt unter anderem die Wandheizungs-Variante cuprothem.plan aus. Unter der Marke Thermal Solutions zeigt Wieland zudem Lösungen zur Wärmeübertragung für Wärmepumpen, Feststoffkessel sowie Speicher und Gasheizgeräte. Hier geht es um kunden- und anwendungsoptimierte innovative Wärmeübertrager-Geometrien, die eine Differenzierung über Effizienz, Kompaktheit und Langlebigkeit ermöglichen.

Unter der erfolgreichen Dachmarke cuprotherm scharen sich nun weitere innovative Lösungen: Ende 2014 wurde das Sortiment der cuprotherm-Produktfamilie in den Bereichen Wandheizung und Installationssysteme erweitert. Das aktuelle Sortiment beinhaltet neue Systemkomponenten für die Anwendungsbereiche Trinkwasserinstallation, Heizkörperanbindung und natürlich die Flächenheizung. Neu hinzugekommen sind etwa die Unterputz-Wandheizregister cuprotherm.plan sowie Regelkomponenten und Systemwerkzeuge. Auch Ergänzungen für die 33-mm-Dünnestrichvariante ekoBoden sind neu verfügbar und werden auf der ISH präsentiert. Im Bereich des modernen CTX-Installationssystems auf Basis flexibler Kupferrohre für Trinkwasseranwendungen sind nun auch CTX-Kugelhähne mit direktem Pressübergang erhältlich. Mit diesem umfassenden Systemangebot, das nun einheitlich unter der Dachmarke cuprotherm verfügbar ist, erleichtert Wieland allen seinen Partnern in Planung, Handel und Handwerk die Entscheidung für die geeignete Systemlösungen für Heizung, Sanitär und Flächenheizung an Boden, Decke oder Wand.

Sämtliche auf der ISH vorgestellten Trinkwasserrohre und -werkstoffe sind auf der UBA-Liste für „trinkwasser-hygienisch geeignete metallene Werkstoffe“ aufgeführt. Das universell für hochwertige Trinkwasser-, Heizungs- und Gasinstallationen einsetzbare Markenkupferrohr SANCO wird seit dem 1.1.2015 mit verschlossenen Rohrenden ausgeliefert. Aufgrund dieser speziellen Lieferform und bedingt durch die Eigenschaften des Werkstoffes Kupfer erfüllt SANCO höchste hygienische Anforderungen, die über die üblichen Ansprüche hinausgehen. Wieland entspricht damit einem Wunsch des Marktes. Die neue SANCO-Ausführung steht auch im Zeichen der Partnerschaft mit dem Zentralverband Sanitär-Heizung-Klimatechnik im Rahmen der Handwerkermarke.

Mit AQCUARIN (CW725R) hat Wieland seit 2014 einen neuen Sanitärwerkstoff im Programm, der sich hervorragend als Nachfolgelösung für das „entzinkungsbeständige Messing“ (CW602N) eignet. Damit rundet der Ulmer Halbzeughersteller sein Portfolio an Trinkwasserlegierungen ab, das von der bleifreien Premiummarke CUPHIN (CW724R) angeführt wird.

Für die sichere und direkte Erwärmung von Heizungs- und Trinkwasser bietet der doppelwandige Sicherheitswärmeübertrager WRKS besondere Sicherheit vor Kontamination von Wasser durch Kältemittel.

Aus dem Bereich Wieland Industrierohre wird das K65-Hochdruck-Rohrsystem präsentiert. Basierend auf der hochfesten Kupferlegierung K65 eignet sich dieses System für Anwendungen mit Betriebsdrücken bis 120 bar und ist prädestiniert für den Einsatz als Hochdruck-Leitungssystem für CO2 – als umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Kältemitteln.