Wandheizregister ergänzen cuprotherm-Produktfamilie

IFH Intherm, Messe Nürnberg, 8. bis 11. April 2014, Halle 7, Stand 115

Wieland und KME bieten 14 Varianten für die Flächenheizung mit Kupferrohren

Das cuprotherm-System, Europas meistgenutzte Flächenheizung mit Kupferrohr, umfasst inzwischen insgesamt 14 verschiedene Systemvarianten. Die beiden Hersteller KME und Wieland bündeln nun auch ihr Know-How im Bereich der Wandheizung. Pünktlich zu den SHK-Frühjahrsmessen erweitern die beiden Hersteller die cuprotherm-Produktfamilie. Unter der Bezeichnung cuprotherm.plan sind nun werkseitig vorgefertigte Wandheizregister aus blanken Kupferrohren fester Bestandteil des bewährten Systems. Die cuprotherm.plan Wandheizung bietet optimale Energieeffizienz und arbeitet vollkommen wartungsfrei, sie schafft ein behagliches und gesundes Raumklima und ermöglicht eine freie Raumgestaltung – denn nach der Montage werden die Kupferregister verputzt und verschwinden unsichtbar in der Wand. Bereits seit längerem erfolgreich im Einsatz sind die flexiblen, ummantelten Kupferrohre vom Typ cuprotherm CTX. Aufgrund des geringen Gewichts und ihrer Flexibilität vereinen sie wirtschaftliche Vorteile – unter anderem durch eine hohe Montagefreundlichkeit mit allen technischen Vorzügen nahtlos gezogener Kupferrohre.

Flexible Kupferrohre sind in Rollen von bis zu 100 m Länge im Abmessungsbereich von 14 bis 26 Millimeter erhältlich. Die kleinste Dimension wird vorwiegend im Bereich Flächenheizung/-kühlung eingesetzt, die größeren kommen in Verbindung mit CTX-Pressfittings auch in der Sanitärinstallation und bei der Heizkörperanbindung zum Einsatz. Und gerade dort, bei der Anbindung von Heizkörpern mit Rohrführung im Estrich, bieten CTX-Kupferrohre deutliche technische Vorteile: Sie sind resistent gegenüber Feuchtigkeit und dürfen ohne Einschränkungen auch unter Putz installiert werden. Damit stellen sie eine ideale Lösung auch für den klassischen Heizungsbereich dar. Die hohe Temperaturverträglichkeit des drucktragenden Kupferrohres ist ein weiterer Trumpf, der einen breiten Einsatz ermöglicht: CTX-Rohre sind für Dauerbetriebstemperaturen bis 95 °C einsetzbar.